3 gute WordPress Plugins für die Verwaltung von Werbung

Wordpress Werbung

Wer in seinen WordPress Blog Bannerwerbung integrieren möchte, sollte sich ein passendes Plugins im Internet dafür herunter und installieren.

Mithilfe dieser Plugins kann man seine Werbung relativ einfach verwalten und automatisch die Banner auf der Website platzieren.

Auf diesem Artikel möchte ich euch 3 gute WordPress Plugins vorstellen, die gut für die Verwaltung von Werbung eingesetzt werden können. Die ersten beiden Plugins aus der Liste verwende ich selbst für meine Projekte.

Ad Injection

Dieses Tool ist sehr umfangreich und bietet euch sehr viele Einstellungsmöglichkeiten. Für Neulinge wird es aber etwas schwierig sich in das Plugin einzuarbeiten.

Es dauert eine gewisse Zeit, bis man sämtliche Funktionen von Ad Injection drauf hat und damit umgehen kann.

Ihr solltet euch aber nicht davon abhalten, dass WordPress Plugin zu testen. Ich selbst habe es in jedem zweiten WordPress Blog im Einsatz.

Download: https://wordpress.org/plugins/ad-injection/

Quick Adsense

Wie man bereits am Titel von dem Plugin erkennen kann, ist es für Google Adsense ausgelegt. Doch man kann dieses WordPress Plugin auch für Werbebanner nutzen.

Die Integration von Banner Werbung ist mit diesem Tool sehr einfach. Aus diesem Grund, ist es derzeit mein bevorzugtes Plugin für die Verwaltung meiner Banner.

Download: https://wordpress.org/plugins/quick-adsense/

AdRotate

Mit diesen Plugin für WordPress habe ich nur nicht so viele Erfahrungen sammeln können. Derzeit ist es bei mir noch in der Testphase und ich probiere ein paar Einstellungsmöglichkeiten aus.

Ich stelle AdRotate auf meinem Blog vor, weil bis jetzt der erste Eindruck sehr positiv ist. Probiert AdRotate einfach mal aus und schreibt mir einen Kommentar wie ihr mit diesem Plugin zurechtkommt.

Download: https://wordpress.org/plugins/adrotate/

Wordpress Werbung

1 Kommentar

  1. Ad Injection kenne ich noch nicht, Quick AdSense wurde leider seit zwei Jahren nicht mehr aktualisiert. Ich bin nach langer Odysee (WPads -> Simple Ads Manager -> AdRotate) inzwischen bei Advanced Ads angekommen. Das bietet in der freien Version schon sehr viel mehr Optionen als die erwähnten Plugins, lässt sich in der Pro-Version aber noch viel weiter aufbohren. Am besten gefällt mir, der nicht so viele Programmierkenntnisse hat, der Assistent, mit dem man im Frontend per Klick Positionen auswählen kann, an denen Banner eingefügt werden sollen. Praktisch ist auch die automatische Platzierung zwischen mehreren Posts bzw. Archiv-/Kategorien-Listen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*