An alle Autofahrer-Idioten: Beim Einparken verwendet man keinen Warnblinker!

Heute Nachmittag musste ich mich wieder über so einen Idioten in seinem Auto aufregen. Er fuhr mit seinem Fahrzeug vor mir und schaltete auf einmal seine Warnblinkanlage ein. Schön und gut dachte ich mir und war der Meinung, dass er jetzt mit dem Auto rechts an den Straßenrand fährt, weil er immer langsamer wurde.

Als ich zum überholen ansetzen wollte, machte der Fahrer aber einen ruckartigen Schlenker zur Fahrbahnmitte und ich wäre fast in sein Fahrzeug gefahren. Dieser dumme Autofahrer hat seine Warnblinkanlage zum abbiegen in eine Parkbucht verwendet. Das darf man nicht (Missbrauch der Warnblinkanlage).

Der Warnblinker ist ausschließlich für eine Gefahrensituation gedacht und sollte für diese eingesetzt werden. Doch bei manchen Autofahrern frage ich mich, was diese in der Fahrschule gelernt haben. Anscheinend ja nicht viel. Sonst wüssten Sie es, dass man zum Einparken keinen Warnblinker verwenden darf.

Zum Einparken gibt es einen Blinker! Lasst also die Finger vom Warnblinker!

Ach ja nur so am Rande wer es mir nicht glaubt, dass man keinen Warnblinker einsetzen darf.

§ 9 StVO Abbiegen, Wenden und Rückwärtsfahren – Einfach mal den ersten Absatz durchlesen. Dort steht es klipp und klar drinn, dass man nur die Fahrtrichtungsanzeiger verwenden darf.


Werbung