Der Trifels Verlag geht neue Wege

Der Trifels Verlag hat seinen Sitz in Frankfurt am Main und ist seit jeher Garant für aktuelle Telefonbücher, den Gelben Seiten oder das Örtliche. Im Gegensatz zu anderen Verlagen, konzentriert sich der Trifels Verlag nur auf diese Art von Büchern.

Die Vermarkung dieser Bücher findet online statt und bietet somit auch für die Jugend gute Absatzmärkte.  Der Trifels Verlag arbeitet dabei eng mit der Deutschen Telekom GmbH zusammen, um aktuellste und genauste Ergebnisse zu erzielen.

Der Trifels Verlag der neuen Generation

Um die Jugend zu begeistern, hat der Trifels Verlag Frankfurt dafür gesorgt, dass auch sogenannten Apps erscheinen, um damit Neukunden im jungen Alter zu werben. Apps sind für moderne Handys gedacht, die im Internet heruntergeladen werden. In diesem Fall handelt es sich um kostenlose Downloads. Einmal heruntergeladen kann man die App nun installieren und gleich losstarten. Mit der App hat man dann Zugriff auf das örtliche Telefonbuch, was einem natürlich hilft diverse Nummern von Ärzten, ADAC-Unternehmen, Steuerberatern oder gar Friseuren in der Umgebung zu finden. Vorbei sind die Zeiten, wo man noch große, dicke und sperrige Telefonbücher umher getragen hat. Die Trifels Verlag Apps sind der neue Weg zur Einfachheit des Telefonbuches. Natürlich kann auch weiterhin zum altbewehrten Telefonbuch gegriffen werden. Auch dieses Buch hat seine Vorteile. Eine Suche nach einer Nummer kann schneller von statten gehen, als erst einmal die App zu starten und im Internet los zu suchen. Am Ende muss jeder für sich entscheiden, was die beste Lösung ist.

Insgesamt bietet der Trifels Vertrag seit 1939 beste Qualität und hat sich über die vielen Jahre das nötige Vertrauen angesammelt. Noch heute werden Prinzipien und Ideen des Gründers Karl Friedrich Meckel genaustens angenommen und umgesetzt, damit auch weiterhin beste Qualität geboten werden kann.


Werbung