Die richtigen Bildgrößen für Gerüstbanner

 

Baugerüste dienen nicht ausschließlich nur der Sicherheit beim Bau von Immobilien oder beim Arbeiten an Hausfassaden. Sie bieten zudem auch Fläche für Werbung. Banner sind ein optimales Werbemittel für Gerüste, welches sich eben an genau solch einer Fläche gut verwenden lässt. Projekte können somit ersten Eindrücken in Bildform versehen werden. Doch Vorsicht, nicht jede Bildgröße ist auch für jede Bannergröße geeignet.

Die richtige Bildgröße führt zu einem erfolgreichen Banner

Wird an Hausfassaden gearbeitet oder neue Gebäude entstehen, dann wandern die Blicke der Öffentlichkeit in genau diese Richtung. Eine Veränderung der vertrauten Umgebung, selbst wenn sie nur temporär sein sollte, wird immer wahrgenommen. Eben diese Tatsache bietet Unternehmen die Möglichkeit, eine clevere Marketingstrategie, die sich immer wieder verwenden lässt, für sich zu nutzen. Gerade dann, wenn Grafiken oder Foto verwendet werden sollen, spielt die Bildgröße eine entscheidende Rolle. Als grobe Regel gilt: Je größer das Banner, desto höher muss die Auflösung eines Bildes sein. Nur dann können entstehende Projekte oder Werbemotive in der richtigen Qualität zur Geltung gebracht werden. Selbstverständlich ist es ebenso möglich, Bilder in geringer Auflösung so weit hoch zu skalieren, dass diese auf die gewünschte Bannergröße passen. Dabei verliert das Bild jedoch an Schärfe und bietet keinen klaren Eindruck mehr.

Damit das Banner erkennbar bleibt

Webseiten wie www.geruestbanner.org zeigen auf, dass große Banner für Baugerüste lange ihren Zweck erfüllen können und dabei auf verschiedene Bedürfnisse zugeschnitten, sowie mit vielseitigen Eigenschaften versehen werden können. Besonders Gerüstbanner können äußerst groß ausfallen. Bereits ab einer Bannergröße von 400 x 100 cm ist es ratsam, Fotos mit mindestens 8 Megapixeln zu verwenden. Werden Bilder mit der Kamera geschossen, sollten Optionen wie die Pixelanzahl auf dem Maximum stehen. Sogenannte Megabanner, mit Größen, die durchaus eine komplette Hauswand einnehmen können, bedürfen demnach einer noch höheren Auflösung. Zu beachten sind oft auch die Formate der Bilder. Bei Standardeinstellung schießen die meisten Kameras in der Regel Bilder im 4:3 Format. Oft ist die Breite eines Banners die größere Seite.

Das ist für ein gutes Bannerbild wichtig:
– Je größer das Banner, desto höher die Bildauflösung
– Bei Fotos die maximale Pixelzahl verwenden
– Das Format von Foto und Banner sollte übereinstimmen

Werbebanner für Baugerüste in Auftrag geben ist nicht weiter schwierig. Meist wird lediglich eine hochwertige Grafik als Grundlage benötigt, damit sich diese Werbefläche lohnt. Nur dann wir Passanten und damit potenzieller Kundschaft ein scharfer Blick auf jeweilige Angebote, Projekte und Konzepte geboten.


Werbung