Kokain in Cola Getränk

Gerade habe ich einen interessanten Artikel auf Focus online über die Red Bull Cola gefunden.

Angeblich wurden Kokainspuren in dem Getränk gefunden. Daraufhin haben verschiedene Bundesländer das Getränk verboten. Grund: Das Cola Getränk ist ab jetzt kein Lebensmittel mehr. Es fällt unter das Betäubungsmittelgesetz.

Ich finde es so etwas von lustig, wie sich die Regierung mal wieder peinlich macht. Denn die Subszanz ist laut Focus online in sehr vielen Getränken vorhanden die im Handel gekauft werden können.

Selbst ein Ministerium in Deutschland hat einen schwachsinnigen Kommentar abgegeben. Obwohl das Getränk unbedenklich ist, zählt es zu den Betäubumsmitteln und darf nicht mehr verkauft werden.

Diese Aktionspolitik in Deutschland nervt mich langsam. Die Politiker sollten erst Denken und Fakten sammeln. Anschließend sollten Sie den Mund aufmachen und nicht ins Blaue hineinraten.

Es ist noch kein Fall bekannt, dass die Cola eine gefährliche berauschende Wirkung verursacht hat. Bier, Wein und Schnaps ist wesentlich gefährlicher als die Cola. Selbst der Hersteller kann den ganzen Rummel nicht verstehen.

http://www.focus.de/gesundheit/news/red-bull-wirbel-um-kokainspuren-in-cola_aid_401729.html