Zeitungen und viele Journalisten sind Heuchler und Lügner

Wenn ich von so manchen Presseleuten einen Bericht lese, wo ich selbst vor Ort war und die tatsächliche Wahrheit kenne, komme ich leider zu dem Schluss, dass die Deutschen Journalisten Heuchler und Lügner sind.

Die meisten können nicht mal was dafür, weil Sie von den Redaktionen unter Druck gesetzt werden. 80 Prozent was in den meisten Magazinen von sich gegeben wird ist gequirlte Scheiße um es vulgär auszudrücken.

Selbst die kleinste Story wird nur noch auf Leserzahlen getrimmt. Der Meister in diesem Jargon ist die größte Tageszeitung in Deutschland. Ich möchte hier keine Namen nennen, um mir eine teure Abmahnung zu ersparen. Ich gehe davon aus, dass Ihr die Zeitung kennt die ich meine.

Ein kleines Beispiel wo ich selbst vor Ort war und beim lesen des Zeitungsartikels gar nicht glauben konnte was da steht:

Drei 18 Jährige Autofahrer haben sich einen Jux daraus gemacht, mit 3 Fahrzeugen in einem Kreisverkehr mehrere Runden zu drehen. Die Polizei hat das gesehen und die jungen Erwachsenen angehalten und belehrt. Anschließend fuhren sie wieder weg.

Nun die Sichtweise der Zeitung bzw. Journalisten:

Mehrere Jugendliche haben ein illegales Straßenrennen organisiert und wurden von der Polizei festgenommen und verhört.

Liebe Journalisten die solche Unwahrheiten veröffentlichen. Bitte bleibt bei der Wahrheit, auch wenn es Weh tut, so etwas langweiliges zu veröffentlichen. Derzeit sind die meisten Berichte überspitzt, falsch und völlig heuchlerisch um die Auflagen zu steigern.

So das wollte ich einfach mal loswerden, weil mich die Tageszeitungen derzeit nur noch aufregen. Ich lese mittlerweile 100 Mal lieber einen guten Blog der mir nicht so viel Mist präsentiert und mich mit Unwahrheiten straft.