5 wichtige Punkte für die Erstellung von einem Logo

Wer mit seiner Marke oder mit einem Produkt erfolgreich Werben möchte, benötigt ein gutes Logo, damit sich der Werbeerfolg einstellt. Logos sind die Visitenkarte nach außen und sollten die Philosophie eines Unternehmens an den Käufer übertragen können. Mittlerweile gibt es Software, mit dessen Hilfe man schnell und einfach ein Logo zusammenbauen und veröffentlichen kann. Doch bei diesen Tools gibt es natürlich einige Nachteile. Der größte Nachteil ist das mehrfache Publizieren von verschiedenen Firmen. So kann man keine Marke richtig am Markt platzieren. Nur mit einem individuellen und einzigartigen Logodesign ist das möglich. Aus diesem Grund empfehle ich euch ein Logo von einem Spezialisten bzw. Grafiker erstellen zu lassen. Dieser kann das Logo genau auf eine Firma anpassen und auf eure Wünsche eingehen. Folgende Punkte sind wichtig für die Erstellung von einem Logo für ein Unternehmen.

1. Logo sollte es nur einmal geben

Hochwertige und professionelle Logos zeichnen sich dadurch aus, dass sie nur für ein einziges Unternehmen erstellt worden sind. Diese Logos werden immer durch Agenturen in Auftrag einer Firma erstellt.

2. Philosophie einer Firma

Jedes Firmenlogo oder Produktlogo sollte eine eigene Philosophie haben und die der Firma wiederspiegeln. Ein Logo für einen Bauunternehmer sollte von einem aus der Medizinbranche ohne Probleme erkennbar sein. Auch Farben spielen eine große Rolle um die Philosophie eines Logos vermitteln zu können.

Werbung

3. Verschiedene Formate eines Logos

Damit man mit seinem Logo problemlos Werbung in allen Medien machen kann, sollte das Logo Layout individuell anpassbar sein. Je mehr Formate eines Logos vorliegen, desto besser für die Werbung. Standardmäßig werden Logos im Vektorformat gespeichert. Das bietet einen Vorteil zu anderen Grafikformaten. Denn Vektorgrafiken können ohne Qualitätsverlust vergrößert oder verkleinert werden.

4. Auf zu viele Farben und Formen verzichten

Ein Logo das zu viele Farben oder Formen hat, kann schnell zu einem schlechten Logo werden. Aus diesem Grund sollte man ein Logo so klar wie möglich halten und eine Botschaft vermitteln. Es gibt z.B. viele Unternehmen die Ihr Firmenlogo aus einem Design Schriftzug ohne viele Veränderungen publizieren. Wenn man in diesen Schriftzug noch etwas Pepp und Farben hineinbringt, hat man ein hochwertiges Logo für die Werbung.

5. Logo sollte sofort erkannt werden

Wenn mehrere Firmen ein ähnliches Logo haben ist der Wiedererkennungswert meistens nicht sehr hoch. Deshalb ist es besonders wichtig in sein Logo eine besondere Note einfließen zu lassen. Eine kleine Grafik, einen Spruch oder ausgefallene Farben die man wiedererkennt kann hier wunder bewirken.


Werbung