Facebook Sicherheit Tipps – Schutz Ihrer Daten im Internet

Bei Facebook sollte man immer darauf achten, dass man nicht zu viele privaten Daten veröffentlicht. Denn diese Daten können sehr schnell im Netz verteilt werden. Als Beispiel möchte ich hier den Geburtstag von Thessa nennen. Eine jugendliche hat zu Ihrem 16. Geburtstag über Facebook eingeladen und vergessen die Party als privat zu deklarieren. So konnten alle Nutzer von Facebook die Geburtstagsparty sehen. Es wurde sogar die echte Adresse der Schülerin veröffentlicht. An dem besagten Tag waren über 1500 Jugendliche vor dem Elternhaus von Thessa und wollten feiern. Die Polizei musste einschreiten, um die Menschenmasse unter Kontrolle zu halten. Sogar Magazine wie Spiegel TV haben über diesen Facebook Effekt berichtet.

Tipps für den Facebook Einsatz

Damit die wichtigsten Daten von einem selbst in Facebook geschützt sind, sollte man einige Punkte beachten. Folgende Tipps sind wichtig um die Privatsphäre schützen zu können:

Werbung

  • Geben Sie nicht alle privaten Daten (z.B. Adresse) in Facebook ein.
  • Nicht jeder ist auch ein Freund. Es gibt viele Freundschaftsanfragen die nur ein Ziel haben. Ihre Daten zu sammeln. Nur Leute in den Freundeskreis aufnehmen, die man tatsächlich kennt.
  • Ein Auge auf die Nutzungsbedienungen von Facebook werfen. Nicht jeder weis, dass man z.B. beim hochladen von Fotos rechte an Facebook abgibt.
  • Korrekte Einstellung der Privatsphäre im Portal vornehmen.
  • Spiele und Tools können ebenfalls private Informationen abrufen. Beim freigeben dieser Anwendungen sollte man darauf achten, auf welche Daten zugegriffen wird.

Das ist nur eine kleine Auflistung der Tipps die man bei Facebook für die Sicherheit beachten sollte. Eine weitere ausführliche Liste mit 12 Sicherheitstipps für die Social Media Webseite findet Ihr auf dem Portal Bloggonaut.


Werbung