Werbung verkaufen und dadurch die Homepage finanzieren

Wer eine interessante Webseite besitzt, sollte sich über die Finanzierung der Seite gedankten machen. Denn durch den Verkauf von Werbung auf einer Homepage kann man die Seite problemlos finanzieren und hat keine Kosten mehr. Doch wer seine eigene Homepage vermarkten möchte, benötigt ein Minimum an Besucherzahlen um Werbekunden anlocken zu können.

Direkte Kunden oder AdSense

Eure Webseite sollte mindestens bis zu 100 Besucher am Tag haben um mit dem Verkauf von Werbung beginnen zu können. Wenn die Besucherzahlen auf eurer Webseite stimmen, müsst Ihr euch zuerst überlegen, wie Ihr die Werbung verkaufen wollt. Entweder Ihr sucht euch direkte Werbekunden oder Ihr verwendet einfach ein System wie z.B. Google AdSense um einnahmen generieren zu können.

Bei geringen Besucherzahlen empfehle ich euch den Dienst Google AdSense. Dadurch könnt Ihr euch auf die Steigerung der Besucherzahlen konzentrieren. Erst bei höherem Traffic sollte die Werbung direkt vermarktet werden. Größere Firmen sind meistens nicht an sehr kleinen Portalen interessiert.

Werbung

Das ist der Grund, warum man am Anfang Google AdSense verwenden sollte. Bei der Direktvermarktung benötigt man zusätzlich einen AdServer um die Banner und Texteinblendungen verwalten zu können. Zusätzlich muss man sich um die Aquise neuer Werbekunden kümmern. Dieser Zeitaufwand lohnt sich nicht für einige Euro Werbeeinnahmen.

Je mehr Zugriffe, desto bessere Werbekunden kann man bekommen

Bei 500 Besuchern am Tag auf einer Homepage sieht die Sachlage schon wieder anders aus. In diesem Bereich kann man auch mal ein etwas größeres Unternehmen anschreiben um Werbung auf dem Portal zu verkaufen. Neben den klassischen Banner und Textlinks solltet Ihr euch auf mit Affiliate Marketing auseinandersetzen.

Denn das Affiliate Marketing bietet ebenfalls eine sehr gute Möglichkeit, um Geld mit der Homepage verdienen zu können. Beim Affiliate Marketing erhält man für ein verkauftes Produkt oder Dienstleistung eine feste Provision gutgeschrieben. Dadurch kann man ebenfalls seine eigene Homepage finanzieren.

Man benötigt viel Ausdauer

Mittlerweile gibt es einige Seitenbetreiber die nebenbei einige Hundert bis Tausend Euro im Monat durch die Internetseite verdienen. Das kann man nur mit Ausdauer und Leidenschaft erreichen. Natürlich benötigt man etwas Zeit um die Einnahmen für die Finanzierung einer Homepage erhöhen zu können.


Werbung